Kfz-Mechatroniker – Hightech auf Rädern beherrschen

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Azubibericht 2016

Du kannst Dir vorstellen, einen Beruf rund um Pkw, leichte und schwere LKW oder Motorräder zu erlernen? – Damit triffst Du eine sehr gute Wahl für den Start in Dein Berufsleben – mit ausgezeichneten Zukunftsaussichten!

Wenn Du Dich für einen AutoBeruf entscheidest, beweist Du Weitblick. Denn im Kfz-Gewerbe passiert unglaublich viel: Elektroautos und -roller nehmen zu, Hybridmotoren werden immer interessanter. Schon jeder Kleinwagen ist heute eine Hightech-Anlage auf Rädern.

Entsprechend sind Schraubenschlüssel als Arbeitsgerät in Kfz-Werkstätten mittlerweile die Ausnahme: Viel wichtiger sind Computer und elektronische Prüfsysteme. Beratung, Wartung, Service – in den meisten AutoBerufen gehört das Gespräch mit dem Kunden zum Arbeitsalltag.

In der Kfz-Branche hast Du gute Aussichten weiterzukommen – die Zahl der Automobile in Deutschland nimmt stetig zu.
Rund eine halbe Million Menschen arbeiten hierzulande in rund 38.000 Kfz-Betrieben und Autohäusern mit durchschnittlich 90.000 Auszubildenden ist das Kfz-Gewerbe der größte Ausbilder im Handwerk.

Wie sieht Deine berufliche Zukunft aus? Schau Dich um. Was begeistert Dich, was kannst Du gut? AutoBerufe bieten Dir viele verschiedene Möglichkeiten – auf kaufmännischem wie auf technischem Gebiet.

Informationen zur Aus- und Weiterbildung findest Du unter www.kfz-innung.de/AutoBerufe.