Ausbildung als Industriemechaniker bei Hilti

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Azubibericht

Technische Anlagen müssen laufen, damit produziert werden kann. Als Industriemechaniker sorgst du dafür, dass diese Maschinen in Betrieb sind und kümmerst dich um Bedienung und Reparatur.

Wir haben uns mit Moritz Willis, Auszubildender im zweiten Ausbildungsjahr zum Industriemechaniker bei Hilti in Kaufering über seine Ausbildung unterhalten.

 

  1. Womit beschäftigst Du dich bei deiner Ausbildung zum Industriemechaniker?

Meine Ausbildung bei Hilti ist sehr abwechslungsreich. Dazu gehören handwerkliche Tätigkeiten wie beispielsweise Feilen oder Sägen. Auch Dreh- und Fräsarbeiten an konventionellen als auch CNC-Maschinen oder Instandhaltungstätigkeiten sind Bestandteil meiner Ausbildung als Industriemechaniker.

 

  1. Was macht dir bei deiner Ausbildung zum Industriemechaniker am meisten Spaß?

Spannend ist, dass täglich neue Aufgaben anfallen, die mich sowohl persönlich als auch fachlich weiterbringen. Zum Beispiel entdecke ich in Maschinen immer wieder interessante Details, die mir vorher überhaupt nicht aufgefallen sind. Zudem bietet Hilti bietet mehrere Events während der Ausbildung an, wie beispielsweise einen Kniggekurs oder gemeinsames Raften mit meinen Azubi-Kolleginnen und Kollegen. Auch das Einführungsseminar zu Beginn meiner Ausbildung war sehr hilfreich und hat viel Spaß gemacht.

 

  1. Wie bist du auf Hilti als Arbeitgeber gekommen?

Auf Hilti bin ich tatsächlich durch meinen Schwager aufmerksam geworden, der dort auch arbeitet. Eine Ausbildung bei Hilti zu machen ist schon etwas Besonderes, denn sie hat einen sehr guten Ruf und ist sehr abwechslungsreich Ich verbringe wirklich jeden Tag sehr gerne dort und bin mit der Ausbildung total zufrieden.

 

  1. Was sollte man deiner Meinung nach für die Ausbildung als Industriemechaniker mitbringen?

Für eine Ausbildung als Industriemechaniker sollte man in jedem Fall technisches Verständnis und Interesse mitbringen. Eine weitere Voraussetzung ist handwerkliches Geschick und der Spaß am Bearbeiten von Metall und Schrauben. Wichtig ist auch, dass man gerne in einem Team arbeitet.

Einen qualifizierenden Mittelschulabschluss oder die mittlere Reife mit guten Noten in Mathematik und Physik sind die schulischen Voraussetzungen für die Ausbildung bei Hilti.

 

  1. Wie wichtig ist technische Begeisterung und technisches Verständnis für den Ausbildungsberuf des Industriemechanikers?

Sowohl die technische Begeisterung, als auch das technisches Verständnis ist in diesem Beruf sehr wichtig. Der Beruf soll schließlich Spaß machen und den Auszubildenden sowohl fachlich als auch persönlich weiterbringen.

Interessiert? Weitere Informationen über die Ausbildung bei Hilti findest du unter www.hilti.de/ausbildung